Ziel - Förderung von SR/SRin im FVMLL
Ziel ist die frühzeitige Förderung potenzieller SR-Talente für den Sächsischen Fußballverbandes (SFV). Dieses SR-Coaching-Konzept umfasst alle männlichen und weiblichen Schiedsrichter (SR/SRin) des FV MLL, die für die SFV-Talent-Förderung (U22) altersbedingt und leistungstechnisch in Frage kommen. Sie sollen von erfahrenen aktiven oder ehemaligen höherklassigen SR des FV MLL (SR-Coach) speziell auf die erhöhten Anforderungen der höheren Spielklassen ab der Saison 2017/18 vorbereitet werden.

Konzept:
Der SR-A des FV MLL nominiert pro Saison bis zu fünf (5) SR/SRin für die besondere SR-Förderung und das SR-Coaching im FV-MLL. Diese SR/SRin sind zugleich im Förderkader (FK) des FV MLL integriert. Im Rahmen der FK-Treffen werden die betroffenen SR/SRin ihre bisherigen Ergebnisse auswerten und diskutieren.

Zu Beginn des SR-Coaching werden den SR/SRin spezielle Trainer (SR-Coach) zugeteilt, die den SR/SRin bei ihrer weiteren Entwicklung als SR zur Seite stehen.
Es wird ein Maximalalter für SR/SRin, die dem SR-Coaching des FV MLL unterliegen, von 22 Jahren festgelegt. Nach Überschreiten des Maximalalters des SR/SRin zum Stichtag 01.07. ist eine weitere Nominierung des SR/SRin für das SR-Coaching des FV MLL nicht mehr möglich.
SR/SRin, die das erwartete Engagement im SR-Coaching des FV MLL nicht zeigen, können vom SR-A des FV MLL ausgetauscht bzw. abberufen werden. 
SR/SRin des SR-Coaching des FV MLL erhalten bevorzugt SR-Ansetzungen und ihre Förderung bzw. Beobachtung durch Beobachter des FVMLL hat hohe Priorität.

Ablauf des SR-Coaching

Das SR-Coaching im FV MLL soll in der Regel folgenden Grundablauf in den einzelnen Phasen umfassen:

  1. Phase - praktische Ausbildung - "Zeigen" - Zunächst sollen in der Anfangszeit des SR-Coachings die SR/SRin bei den noch aktiven SR-Coachen als SRA bei Spieleinsätzen angesetzt werden. Dies dient vornehmlich der Ausbildung des SR/SRin. 
  2. Phase -  praktische Ausbildung - "Überwachen/Anpassen" - Nach einer ersten Ausbildungszeit von ca. ½ Jahr soll der SR-Coach u.a. auch als SRA an die Seite des SR/SRin in der Einstufungsklasse des SR/SRin gehen.
  3. Phase - Prüfung "Bewertung" als Beobachter - Spätestens zum Ende des SR-Coachings soll der SR-Coach auch Beobachtungen des SR/SRin vornehmen.

Ziel ist es, wonach zunächst der SR-Coach im praktischen Spielbetrieb die höherklassigen Anforderungen dem SR/SRin aufzeigt. Anschließend erfolgt ebenfalls im praktischen Spielbetrieb die Überwachung ggf. mit Anpassungen in der Leistungsklasse des SR. Zum Ende des Coaching bzw.
bereits in der 2. Phase sollen dann Bewertungen (Beobachtungen) des SR-Coaches von seinem zu betreuenden SR/SRin erfolgen.
 

Leistungspofil

Halbjährlich wird ein Leistungsprofil durch den SR-Coach mit konkreten Hinweisen an den Verantwortlichen für das SR-Coaching erstellt. 

Anforderungsprofil für SR/SRin, die dem SR-Coaching zugeführt werden können􀀝􀀃

  • zum 01.07. des laufenden Jahres das Alter von 22 Jahren nicht überschritten;
  • Einstufung in Kreisliga A (KLA) bzw. Kreisoberliga (KOL);
  • hohe Leistungsorientiertheit / hohes Leistungspotenzial;
  • hohe Einsatzbereitschaft / hohe Ansetzbarkeit / Mobilität;
  • gute Sozial- und Kommunikationskompetenz / charakterliche Eignung / Durchsetzungsvermögen;
  • selbstständiges Erarbeiten einer sicheren Regelkenntnis;
  • Disziplin und Fleiß bei der Organisation und Durchführung des eigenen Trainingsprogramms (problemlose Bewältigung des FIFA-Tests);
  • Zugang zu elektronischen Medien (E-Mail-Konto, Internetzugang und IT-Kenntnisse);
  • aktive Teilnahme an Lehrabenden des SR-A des FV MLL / FK-Treffen;
  • Reflexionskompetenz; Kommunikationsfähigkeit insb. mit dem zuständigen SR-Coach;
  • Kontaktpflege, Offenheit und Ehrlichkeit zum zuständigen SR-Coach.

Inhalt der Förderung:

  • spiel- und personenbezogenes SR-Coaching;
  • erhöhte Anzahl an Ansetzungen in den Herrenspielklassen;
  • jeder der bis zu fünf SR/SRin im FV MLL erhält einen SR-Coach, der pro Saison bis zu zwei Beobachtungen beim SR/SRin durchführen kann / SR/SRin erhält pro Saison in der Regel mindestens vier Beobachtungen in seiner Leistungsklasse (Einstufung);
  • halbjährliche Erstellung eines Leistungsprofils durch den SR-Coach mit konkreten Hinweisen zur Leistungsentwicklung an den Verantwortlichen des SR-Coaching des FV MLL;
  • Herrenspiele als SR (KLA oder KOL) werden vom SR/SRin selbst kritisch reflektiert, analysiert und in einer Selbstreflexion zusammengefasst, die an den eigenen SR-Coach geschickt wird;
  • zwei zusätzliche HRTs pro Saison, erstellt vom Verantwortlichen des SR-Coaching.

SR-Coach im FVMLL
SR-Coach sind aktive SR oder verdiente Funktionäre des FVMLL mit höherklassigen Erfahrung im SR-Bereich. Sie haben in der Regel mindestens drei Jahre auf SFV-Niveau (oder höher) Spiele geleitet oder sind noch dort aktiv.

SR-Coaching 2017/18:

  1. SR-Dietze, Fynn; SV Sachsen Püchau - SR-Coach-Kießig, Thomas
  2. SR-Haubenschild, Tim; TuS Pegau - SR-Coach-Engelmann, Dirk
  3. SR-Sedlaczek, Sebastian; FC Grimma - SR-Coach-Reschke, Matthias
  4. SR-Müller, Max; ATSV Frisch Auf Wurzen - SR-Coach-Petsch, Rainer
  5. SR-Schumann, Carl; ATSV Frisch Auf Wurzen- SR-Coach-Bringmann, Max

Termine

Mit freundlicher Unterstützung durch: