Staffeleinteilung / Auf- und Abstiegsregelung 2017/18 - Herrenspielklassen

 

Kreisoberliga Herren

Staffelleiter: Jens Bretschneider
BSV Einheit Frohburg          FSV Alemannia Geithain 
SV Ostrau 1990 SV Chemie Böhlen
Falkenhainer SV Roßweiner SV
BC Hartha
SV Tresenwald Machern
SV Regis-Breitingen TSV Großsteinberg
SV Blau-Weiß Bennewitz SG Gnandstein 49
SV Blau-Weiß Deutzen FC Grimma II
TSV 1906 Burkartshain
 

Kreisliga A - Herren

Staffelleiter   Heiko Wetzig Staffelleiter Jens Bretschneider   Staffelleiter Heiko Wetzig
Staffel Nord Staffel Süd  Staffel West
ATSV FA Wurzen II ESV Lok Döbeln   SV Germania Mölbis
Otterwischer SV  SG B/W Altenhain TuS Pegau 1903
SG FC Bad Lausick II /SVHainichen SV Medizin Hochweitzschen SG Borna II / Eula
SC Polenz Hohnstädter SV
TSV 1847 Kohren-Sahlis
FSV 1921 Brandis SV 29 Gleisberg Fortuna Neukirchen
SSV Thallwitz/Nischwitz
VfB Leisnig Thierbacher SV
Hohburger SV SV Aufbau Waldheim FSV Kitzscher
SpG Fuchshain/Großpösna III
SG Zschaitz/ Ostrau II SV Germania Auligk
FSV Machern
SV Medizin Zschadraß SG Olympia Frankenhain
SV Klinga-Ammelshain
FSV Dürrweitzschen
BSV Einheit Frohburg II
SV Grün-Weiß Großbothen
SV 1861 Groitzsch
 
Kreisliga B - Herren

Staffel Nord    
Staffel West                                
Staffel Süd   
Staffelleiter: Heiko Wetzig   Staffelleiter: Enrico Rockstroh Staffelleiter: Jens Bretschneider
SG Hohburg II / Falkenhain II SG Elstertrebnitz / Pegau II
SG Kössern
TSV Blau-Gelb  Großzschepa SV Flößberg SV Traktor Mochau
SG Trebsen/ Hohnstädt
FSV Serbitz/Thräna
SV Medizin Hochweitzschen II 
ATSV Frisch Auf Wurzen III Röthaer SV
Nerchauer SV
FSV Machern II 
TSV Lobstädt
SG Sermuth II / Großbothen II
SG Burkartshain II / Kühren Otterwischer SV II
SV Einheit Mutzschen
TSV Großsteinberg II
SG Gnandstein 49 II
Kiebitzer SV
SV Sachsen Püchau SG Narsdorf/Breit. II
SV Großbardau 
SSV Thallwitz-Nischwitz II / Bennewitz II
TSV 1847 Kohren-Sahlis II
SG Dürrweitzschen / Zschadraß II 
 SG PolenzII/Beucha
Fortuna Neukirchen II
Roßweiner SV II
 
 

Spielbetrieb Herren 2017/18

Auf- und Abstiegsregelung Herrenspielklassen des FV Muldental/Leipziger Land e.V. im Spieljahr 2017/18

Grundsätzliches:

  1. Aufstiegsrecht besteht gem. § 49 (1) SPO. In den Kreisligen A haben Mannschaften ab Platz 4 und in den Kreisligen B ab Platz 6 keine Berechtigung zum Aufstieg in eine höhere Spielklasse.
  2. Ist innerhalb einer Staffel weitere Gleichheit im Sinne des § 45 (2 c) SPO gegeben, so erfolgt die Entscheidung nach § 49 (1, 3b) der Spielordnung.
  3. Mögliche weitere -staffelübergreifende- Aufsteiger oder Absteiger werden zwischen den nächsten, berechtigten/betroffenen Mannschaften einer Spielklassen-/Staffelebene (i. d. R. Nord, Süd und West) nach deren jeweils - mathematisch - höchstem Quotienten ermittelt. Der Quotient wird nach folgender Formel ermittelt: „Anzahl der erzielten Punkte geteilt durch Anzahl der Spiele“. Ist dieser Quotient gleich, so wird zur Entscheidung der Quotient: „Anzahl der erzielten Tore geteilt durch Anzahl der Spiele“ herangezogen.
  4. Bezüglich des Aufstiegsrechtes unterer Mannschaften gilt § 44 SPO.
  5. Verzichtet ein Verein auf das Aufstiegsrecht, so muss er dies unwiderruflich bis zum 15.05.18 (Eingang DFBnet-Postfach oder Posteingang) gegenüber dem FV MLL erklären.
  6. Die territoriale Staffelzuordnung einer Mannschaft in den Kreisligen A und B erfolgt durch Beschluss des Vorstands. Dabei sind Gesamtinteressen des Verbandes und der Gleichbehandlung vorrangig gegenüber jenen der territorialen Zuordnung!
  7. Beim Eintreten von Ereignissen, die von den Organen des FV MLL nicht zu beeinflussen sind und/oder bei der Feststellung der Auf- und Abstiegsregelungen nicht berücksichtigt werden konnten, ist der Vorstand des FV MLL berechtigt, Sonderregelungen zu treffen.

                Diese Richtlinien (Punkt 1-7) haben automatisch für das nächste Spieljahr Gültigkeit, insofern keine Änderungen auftreten.

 

Kreisoberliga :

  1. Die Kreisoberliga des FV MLL im Spieljahr 2018/2019, spielt über das gesamte Verbandsgebiet hinweg in einer Staffel mit grundsätzlich 16 Mannschaften.
  2. Der Meister der Kreisoberliga des FV MLL des Spieljahres 2017/2018 steigt in die Landes-

               klasse des SFV auf.

              

  1. Insofern - basierend auf den Auf- und Abstiegsregelungen des SFV - ein weiterer Aufsteiger des FV MLL in die Herren-Landesklasse des SFV zu ermitteln ist, so steigt der Tabellenzweite Kreisoberliga des FV MLL des Spieljahres 2017/2018 auf.
  2. Abstiegsregelung :

Am Ende des Spieljahres 2017/2018 steigen Mannschaften (i. d. R. Tabellenplätze 15 und 16) aus der Kreisoberliga des FV MLL in die Kreisliga A des FV MLL ab.

  1. Die Zahl der Absteiger verringert oder erhöht sich in unmittelbarer Abhängigkeit von

               folgenden Ereignissen :

- wenn keine/mehrere Mannschaft(en) aus der Kreisoberliga des FV MLL in die Herren-Landesklasse des SFV aufsteigt/aufsteigen;

- wenn aus der Herren-Landesklasse des SFV eine/mehrere Mannschaft(en) in die Kreisoberliga des FV MLL absteigt/absteigen, keine Zulassung erhält/erhalten bzw. infolge Insolvenzverfahren in die Kreisoberliga des FV MLL einzuordnen ist/sind (auch aus ev. höherer Liga/Spielklassenebene);

- wenn aus der Kreisliga A des FV MLL eine/mehrere Mannschaft(en) weniger in die Kreisoberliga des FV MLL aufsteigt(en).

Kreisliga A:

  1. Die Kreisliga A des FV MLL im Spieljahr 2018/2019 spielt über das gesamte Verbandsgebiet hinweg in zwei Staffeln mit grundsätzlich 14 Mannschaften. Die Staffeln sollen jeweils nach territorialen Gesichtspunkten gebildet werden.
  2. Der Sieger einer jeden Staffel der Kreisliga A des FV MLL des Spieljahres 2017/2018 hat die Möglichkeit, insofern er berechtigt ist, in die Kreisoberliga des FV MLL aufzu-steigen.
  3. Abstiegsregelung:

Am Ende des Spieljahres 2017/2018 steigen aus jeder Staffel der Kreisliga A des FV MLL Mannschaften (i. d. R. Tabellenplätze 10 + 11 bzw 12) und der schlechteste 9. aller Staffeln , gemäß Ziffer 3 , in die Kreisliga B des FV MLL ab.

  1. Die Zahl der Absteiger erhöht oder verringert sich in unmittelbarer Abhängigkeit von folgenden Ereignissen:

- wenn keine/mehrere Mannschaft(en) aus der Kreisliga A des FV MLL in die Kreisoberliga des FV MLL aufsteigt/aufsteigen;

- wenn aus der Kreisoberliga des FV MLL eine/mehrere Mannschaft(en) in die Kreisliga A des FV MLL absteigt/absteigen, keine Zulassung erhält/erhalten bzw. infolge Insolvenzverfahren in die Kreisliga A des FV MLL einzuordnen ist/sind (auch aus ev. höherer Liga/Spielklassenebene).

- wenn aus der Kreisliga B des FV MLL keine/mehrere Mannschaft(en) weniger in die Kreisliga A des FV MLL aufsteigt(en).

Kreisliga B :

  1. Die Kreisliga B ist im Spieljahr 2018/2019 die unterste Spielklasse – Herren des FV MLL gem. SPO. Es gibt keine Absteiger.
  2. Die Kreisliga B des FV MLL im Spieljahr 2018/2019 spielt über das gesamte Verbandsgebiet hinweg in drei Staffeln mit grundsätzlich 12 Mannschaften. Die Staffeln sollen jeweils nach territorialen Gesichtspunkten gebildet werden.
  3. Der Sieger einer jeden Staffel der Kreisliga B des FV MLL des Spieljahres 2017/2018 hat die Möglichkeit , insofern er berechtigt ist, in die Kreisliga A aufzusteigen. Ein weiterer Aufsteiger wird gem. Ziff. 3 unter den berechtigten/betroffenen Mannschaften aus allen Staffeln ermittelt.
  4. Die Zahl der Aufsteiger erhöht oder verringert sich in unmittelbarer Abhängigkeit von

               folgenden Ereignissen :    

- wenn keine/weniger Mannschaft(en) aus der Kreisliga B des FV MLL in die Kreisliga A des FV MLL aufsteigt/aufsteigen wollen;

- wenn aus der Kreisliga A des FV MLL keine/mehr Mannschaft(en) in die Kreisliga B des FV MLL absteigt/absteigen, keine Zulassung erhält/erhalten bzw. infolge Insolvenzverfahren in die Kreisliga B des FV MLL einzuordnen ist/sind (auch aus ev. höherer Liga/Spielklassenebene).

 

Hinweise zum Spielbetrieb Kreisligen B Saison 17 / 18

  1. Es wird in allen 3 Staffeln eine Doppelrunde gespielt.

  2. Nach Abschluß der Doppelrunde spielen die Plätze 1-5 den Staffelsieger und die möglichen Aufsteiger in die Kreisliga A in einer ebenfalls Doppelrunde aus.

  3. Die nach Abschluß der Doppelrunde auf den Plätzen 6-10 liegenden Mannschaften spielen ebenfalls in einer erneuten Doppelrunde die Plazierungen 6-10 aus.

  4. In beiden Play-off Runden werden die erzielten Punkte und Tore aus der Doppelrunde mitgenommen. Somit kommen alle Mannschaften auf 26 Pflichtspiele.

Bretschneider

Spielausschuß Vorsitzender

 
 
 
 

 

 

 

 

 

 

Termine

Mit freundlicher Unterstützung durch: